Verein

teamwork seit 1927
Über Uns

Unser Verein wurde 1927 gegründet und spielt seit dem Abstieg im Jahr 2019,  aus der Kreisoberliga Marburg-Biedenkopf, in der Kreisliga A Marburg. Der Aufstieg 2013 in die KOL kann als größter Erfolg der Vereinsgeschichte bezeichnet werden. Nichts weniger als ein sensationeller Erfolg bleibt der Aufstieg unserer 2. Mannschaft im Jahre 2016 in die Kreisliga A Marburg. Als einer von wenigen, sind wir ein Verein der keine finanziellen Anstrengungen unternimmt um Erfolg zu haben. Wir setzen auf Kammeradschaft und Spaß. Neben den Seniorenmannschaften liegt auch ein besonderer Hauptaugenmerk auf der neuen Juniorenabteilung, die die Zukunft der Rot/Weissen sichern soll.

Chronik

Aus dem Zusammenschluss der "wilden" Mannschaften "Kickers Heide" und "Helvetia Unterdorf" ging im Jahre 1927 der Fußballverein Cölbe hervor. Neben der Aufnahme des regulären Spielbetriebs stand der Stegbau über die Lahn sowie der Bau des Sportplatzes - damals noch jenseits der Lahn - im Vordergrund.

Geschichte lesenSchließen
Schließen

1927 ging durch den Zusammenschluss der „wilden“ Mannschaften „Kickers Heide“ und „Helvetia Unterdorf“ der FV Cölbe hervor. Neben der Aufnahme des regulären Spielbetriebs, standen der Bau eines Sportplatzes jenseits der sowie die Errichtung eines Stegs über die Lahn im Vordergrund der Vereinsarbeit. Während des 2. Weltkriegs kam der Fußballsport zum Erliegen und der FV Cölbe musste sich dem Zwangszusammenschluss mit dem TV 06 Cölbe fügen.

Unmittelbar nach Ende der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft fanden sich erfreulicherweise erneut engagierte Fußballpioniere, die den Fußballsport wieder aufleben ließen. Zunächst (1946) wurde der durch ein Hochwasser zerstörte Steg über die Lahn in Eigenregie wiederhergestellt. Die ständige Verbesserung des Sportfelds und die Errichtung des ersten Vereinsheims mit einem separaten Waschhaus (damals nahezu ein Alleinstellungsmerkmal) standen im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten.

In den 1960-er Jahren konnte der FVC „hohen Besuch“ auf seinem herrlichen Waldsportplatz (mit Naturtribüne) begrüßen: Altbundestrainer Sepp Herberger sowie dessen Musterschüler Fritz Walter kamen zu einer Stippvisite an die Lahn und lockten nahezu 1.000 Zuschauer an. Außerdem waren die Bundeswehr-Nationalmannschaft und das ZDF mit dem bekannten Moderator der Sendung „das aktuelle Sportstudio“, Harry Valerien, zu Gast beim FVC. In diese Epoche, die sehr eng mit den weitreichenden Aktivitäten von Prof. Dr. Dr. Hans Heuser verknüpft ist, fällt auch die sportlich erfolgreichste Zeit des FV Cölbe, der mit seiner 1. Mannschaft den Aufstieg in die „Bezirksklasse Nord“ (damals 3. Amateurliga) schaffte. Nach zwei Jahren Klassenzugehörigkeit und drei unvergessenen Entscheidungsspielen gegen den TSV Wittelsberg stieg man aber leider wieder in die A-Klasse ab. Auch die vorzügliche Jugendarbeit trug erste Früchte – so wurde die Knabenmannschaft 1962 Bezirksmeister.

1977 finden das 50-jährige Vereinsjubiläum auf „Heldmanns Wiese“ am „P(f)uhl“ sowie die letzten Fußballspiele auf dem Waldsportplatz an der Lahn statt. Denn bedingt durch den Bau der Umgehungsstraße in Cölbe musste der FVC sein traditionsreiches Gelände aufgeben. Man bezog ein neues Domizil auf dem Sportgelände in der Rosenstraße. Fußball gespielt wurde auf einem Hartplatz (aus Rotasche) und dem zur Lahn hin gelegenen „Handballplatz“ (Rasen). 1979 konnte der inzwischen verstorbene Ehrenvorsitzende Ludwig Feußner das zweite Vereinsheim der Cölber Fußballer seiner Bestimmung übergeben. Zweifelsohne zählte es damals – nach einem Erweiterungsbau 1993 – zu den schönsten Clubhäusern im Landkreis.

1998 folgte ein weiteres sportliches Highlight: Unter der Regie von Spielertrainer Peter Starostzik und dessen Co-Trainer Norbert „Rex“ Krämer konnte die erste Doppelmeisterschaft der Vereinsgeschichte gefeiert werden: Während die 1. Seniorenmannschaft die Meisterschaft in der A-Klasse errang und in die Bezirksliga aufstieg, gewann „die Zweite“ neben dem Meistertitel auch noch die Kreismeisterschaft der Reservemannschaften. Nur ein Jahr später folgte aber, bedingt durch einen außergewöhnlichen personellen Aderlass der 1. Mannschaft, bereits wieder der Abstieg in die A-Klasse, in deren Spitzengruppe man sich in den folgenden Spielzeiten regelmäßig fand, den Wiederaufstieg aber mehrfach knapp verpasste. Die zweite Mannschaft machte indes häufiger auf sich aufmerksam, da sie wiederholt sowohl Meister in ihrer Klasse wurde als auch die Kreismeisterschaft der Reservemannschaften gewann. In der Saison 2012/13 startete sie in der B-Liga Marburg I, so dass erstmals in der Vereinsgeschichte zwei Herrenteams des FVC in Konkurrenz antraten.

Ein hoch zu bewertender Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte war der Gewinn der Marburger Hallenstadtmeisterschaften 2012, wobei man Vereinen aus der Hessen- und Verbandsliga das Nachsehen gab. Nur ein halbes Jahr später erreichten wir über die Relegation den Aufstieg in die Kreisoberliga Gießen/Marburg Nord. Die 1. Mannschaft belegte dort seither Mittelfeldplätze, teilweise mit direkter Tuchfühlung zur Spitzengruppe. Die Erfolge des Teams sind eng mit dem Engagement des Spielertrainers Benjamin „Benni“ Hack verbunden, der zum Saisonwechsel 2017 – nach 6 „guten Jahren“ – seinen Abschied nahm. Auch die Zweite – unter Trainer Karsten „Kuhlo“ Kuhl – wusste mit dem Meistertitel in 2016, nach knappem Scheitern im Vorjahr, zu überzeugen, stieg aber nach der Saison wieder aus der A-Klasse ab. Das gleiche Schicksal widerfuhr der 1. Mannschaft zur Saison 2018/2019: Insgesamt 13 Spieler hatten den Verein vor der Saison verlassen, was trotz erheblicher Anstrengungen qualitativ nicht zu kompensieren war. Mit nur 3 Punkten aus Unentschieden war man letztlich chancenlos in dieser Klasse. Dennoch halten die Vereinsverantwortlichen an ihrer Strategie fest, auch zukünftig ohne „Söldner“ erfolgreichen Fußball anbieten zu wollen.

Ebenfalls nicht ganz so rosig zeigt sich das aktuelle Bild unserer Jugendabteilung, wenngleich sie einen gleichbleibend hohen Stellenwert in unserer Vereinsarbeit hat. Nur mit hohem Aufwand gelingt es uns, Jugendmannschaften an den Start zu bringen. In 2019 sind wir von den ganz Kleinen in der G-Jugend bis zur C-Jugend – teilweise in Kooperation mit dem FV Wehrda – im Spielbetrieb vertreten. 

Ohne die ehrenamtliche Leistung anderer Sportler und Funktionäre im Verein schmälern zu wollen, verdient vor allem im Kontext Jugendfußball sicher das Wirken von Hans Wagner im FV Cölbe besondere Erwähnung. „Sepp“, wie er von allen gerufen wurde, war im Jahre unserer Vereinsgründung 1927 geboren und in 1946 in unseren Verein eingetreten. War es in den Nachkriegsjahren insbesondere seine Arbeitsleistung im Zusammenhang mit der Herrichtung des Waldsportplatzes und des Stegs über die Lahn, erwarb er sich mit seiner jahrzehntelangen Kinder- und Jugendarbeit besondere Verdienste. Er war 2. Vorsitzender, Spielausschussobmann, Jugendleiter, Ball- und Platzwart – und als „Läufer“ leidenschaftlicher Fußballspieler. Bis zu seinem Tode 2014 waren er und seine Ehefrau Elli ganz intensiv mit dem Fußballverein verbunden – keine Vereinsveranstaltung fand ohne sie statt und sicher weit über 100 Kinder wurden von Sepp ausgebildet und von beiden betreut.

Auch die Schiedsrichter haben im FV Cölbe ihren festen Platz – und hier glückt die Nachwuchswerbung hervorragend, so dass wir das verbandsseitige Soll mehr als erfüllen. Unser sportliches Aushängeschild ist der 28-jährige Julius Martenstein, der bis zur Saison 2018/2019 in der Regionalliga Südwest pfiff und in der 2. Bundesliga an der Linie assistierte. 

Als Langzeitprojekt entwickelte sich seit 2008 der Komplettumbau unseres Vereinsheims, das mit der Fertigstellung des Dusch- und Umkleidebereichs in 2017 durchaus sehenswert abgeschlossen werden konnte. Nicht ganz eine Viertelmillion wurde – unter der gestalterischen Regie von Oliver Kutsch – investiert, um das Vereinsleben für die zurzeit rund 400 Mitglieder (davon etwa ein Viertel Kinder und Jugendliche) zu sichern und Funktionsbereiche dem Stand der Technik anzupassen. 

Nach grundlegender Neugestaltung des vereinseigenen Kinderspielplatzes (2018) und Generalsanierung des überdachten Vorbaus am Vereinsheim (2019) steht bereits das nächste Vorhaben vor der Tür: Die Errichtung eines Kunstrasenplatzes, der den abgewirtschafteten Hauptrasen ersetzen soll. Die Gemeinde Cölbe unterstützt den Bau mit über einer halben Million Euro. Die weiteren Planungen – insbesondere Zuschussanträge und Ausschreibungen – sollen in 2019 fertiggestellt werden, so dass dem Umbau im Frühjahr 2020 nichts mehr im Wege stehen sollte. 

Neben den sportlichen Aktivitäten, zu denen auch ein Freizeitfußballangebot für das fortgeschrittene Alter gehört, bei dem sich inzwischen auch zahlreiche geflüchtete Menschen angesprochen fühlen, richten wir seit einigen Jahren in Cölbes Ortsmitte, am „Dallesplatz“, das „Forellenfest“ aus, das sich großer Beliebtheit erfreut. Darüber hinaus leben wir aktiv die Gemeindepartnerschaft mit unseren Sportfreunden aus Koscierzyna/Polen.

Vorstand
Ansprechpartner
1. Vorsitzender
Jürgen Prior
015167404267
juergenprior@t-online.de
2. Vorsitzende
Elke Linnekohl
015141870872
el@ra-linnenkohl.de
Abteilungsleiter Finanzen
Frank Noll
016098038298
nollf@staff.uni-marburg.de
Stlv. Abteilungsleiter Finanzen
Dominik Löchel
01734399841
dominik.loechel@googlemail.com
Schriftführer
Niklas Martenstein
017672948070
niklasmst@web.de
2. Schriftführer
Markus Halbrucker
01631917664
m.halbrucker@web.de
Abteilungsleiter Junioren
Steffen Rödiger
016097318625
roedigersteffen@googlemail.com
Abteilungsleiter Fussball
Christoph Löchel
017630188892
christoph.loechel@googlemail.com
Social-Media-Beauftragter
Jonathan Gnau
/
jonignau@web.de
Erweiteter Vorstand
Ralf Rösser
/
ralf.roesser@online.de
Erweiteter Vorstand
Jan Forge
017632815765
jan.forge@me.com
Förderverein
Ansprechpartner
1. Vorsitzender
Steffen Rödiger
016097318625
roedigersteffen@googlemail.com
2. Vorsitzende
Daniel Müller
017632838186
Daniel.mueller271@googlemail.com
Finanzvorstand
Dominik Löchel
01734399841
dominik.loechel@googlemail.com
Schriftführer
Christoph Becker
015112489550
Christoph.Becker2380@gmail.com
Erweiteter Vorstand
Fabian Völker
015163388176
fvoelker@gmx.de
Erweiteter Vorstand
Heiner Rickelt
01634821311
Heiner.rickelt@gmx.de
Ah-Vereinigung

Helmut Templer:
Lückenstr. 10, 35091 Cölbe / 06421-82100 / helmut_templer@web.de 
Walter Völker:
Bergstr. 1, 35091 Cölbe / 06421-83418 / voelkie@t-online.de 
Wolfgang Kahler:
Gartenstr. 4 A, 35091 Cölbe / 06421-81738 / wokahler@gmx.de 

Termine Downloden
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.