Alte Herren

Unser Team

Sport ist gesund. Dieser Grundsatz gilt auch für Fußballer, die - nach ihrer aktiven Karriere in den Seniorenmannschaften -  ihre Fußballschuhe in der Alten Herren Mannschaft schnüren.Wir widerlegen durch regelmäßiges Training auf dem Sportplatz und in der Sporthall das Vorurteil: „Wenn Männer im gesetzten Alter ihre Bäuche in zu enge Shirts zwängen, um im Zweikampf um einen Ball alles aus sich herauszuholen, dann ist das Altherren-Fußball.“ Wir halten uns fit und haben dabei jede Menge Spaß. Wir treffen uns von Ende März bis Ende Oktober jeweils mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.15 Uhr zu unserem Freilufttraining auf dem Sportplatz in der Rosenstraße, von Anfang November bis Ende März dann sonntags von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr zum Training in der Sporthalle Cölbe. Daneben nehmen wir an Einladungsturnieren teil.

Neben dem Fußballspielen kommt aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Bei unseren Wanderungen, Ausflugsfahrten und anderen Veranstaltungen wird unter den mehr als 50 Mitgliedern der AH auch der außersportliche Kontakt und die kulturelle Note gepflegt.

Ansprechpartner für die AH-Mannschaft sind:

Jochen Becker Tel.: 01719904365 Mail:Jochen.becker@zls-lollar.de
Christoph Becker Tel.: 015112489550 Mail:Christoph.Becker2380@gmail.com
Wolfgang Grezellschak (Trainings- und Spielbetrieb) Tel.: 015112489550

Bericht über das AH-Turnier in Willersdorf

Beim jährlichen Saisonhöhepunkt, dem AH-Kleinfeldturnier erreichte unsere “Elf” einen guten dritten Platz, wenngleich man sich – wie in jedem Jahr – noch ein wenig mehr vorgenommen hatte. Vielversprechend begann das Turnier mit einem 2:1-Sieg gegen die Sportfreunde vom TSV Gemünden. Als Torschützen taten sich dabei Toni Knipschild mit einem schlitzohrigen mit links abgeschlossenen Tunnel des Torwarts und Carsten Becker mit sogenanntem “Krämerstrahl” in den Winkel nach feiner Ablage des wieselflinken Routiniers Wolfgang Grezellschak hervor. Auch die zweite Partie konnte etwas glücklich, aber nicht unverdient durch einen Traumschlenzer von André Weghorst (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Knipser aus Wolfsburg) 1:0 gegen Haina/Bunstruth gewonnen werden.  Vielleicht waren es die ersten Rechenspielchen, wie viele Punkte man denn nun noch für den Turniersieg einfahren müsste, vielleicht war es auch der sehr stark aufspielenden SG Rosenthal geschuldet. Im dritten Spiel zogen unsere Mannen nach großem Kampf gegen den späteren Sieger des Tages mit 0:1 den Kürzeren.
Etwas desillusioniert, aber mit Wut im Bauch versuchte man so im letzten Spiel gegen den TSV Bottendorf eine Offensivtaktik nahe an der Grenze zum Harakiri (zuweilen auch darüber hinaus) durchzudrücken. Folge war ein 2:5... Stand es zunächst 2:2, nachdem abermals der agile Knipschild einnetzen konnte und die Filigranabteilung unserer Truppe, Moritz Schneider und Christoph Becker, die gegnerische Abwehr mit einem doppelten Doppelpass zersägt hatte (den Schneider schließlich einwuchtete), öffneten sich allerdings die Cölber Schleusen. Nach dem unglücklichen 2:3 setze man alles auf eine Karte und kassierte noch zwei Buden. Folge war der eingangs erwähnte dritte Platz.
Alle waren sich beim anschließenden Beisammensein einig: Im nächsten Jahr gewinnen wir das Ding – dann aber wirklich!
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.