Start
/
News
/
Tabellenführer kommt mit Mühe zum Erfolg

FV Cölbe lässt seine hochkarätigen Chancen aus

In die Kategorie Arbeitssieg verbuchte der Spitzenreiter den 3:0-Erfolg gegen das Schlusslicht aus Cölbe. Der FV stand tief gestaffelt und machte die Räume gut zu. Dennoch konnte bereits in der dritten Spielminute Torjäger Fabian Schmidt abziehen, er traf jedoch nur den Pfosten des FV-Tores.
Kurz darauf machte es Till Wernicke für die SG besser, einen langen Pass von Niklas Müller nahm er direkt und jagte die Kugel zum Führungstreffer in die Maschen (13. Min.). Sein Bruder Mirco traf etwas später nur das Außennetz (23. Min.), ein Schuss von Marc Prenzer klatschte in der 29. Spielminute an den Querbalken.
Vor der Pause hatten die Gäste Pech, als Kay Ebert einen Kopfball von Aron Strack von der Linie kratzte (40. Min.). So blieb es beim 1:0 zum Seitenwechsel.
Nach Wiederbeginn war es Lars Göllner, der für den FV nach einem Freistoß die Ausgleichschance hatte, sein Kopfball strich knapp neben das SG-Tor. Besser machte es auf der Gegenseite Maximilian Eidam, als er in der 59. Spielminute einen 25 m-Freistoß unter die Latte platzierte.
Die Begegnung war vorentschieden. Cölbe mühte sich nach Kräften um den Anschlusstreffer, der der Mannschaft aber nicht gelinge sollte.
In der Nachspielzeit gelang Marc Prenzer schließlich noch das 3:0. Nils Vetter hatte den SG-Mittelfeldakteur im Strafraum gelegt, der Gefoulte verwandelte sicher (92. Min.). Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste schon 17 Minuten in Unterzahl, Niklas Martenstein hatte sich wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte eingehandelt (75. Min.).
(nach dem OP-Artikel vom 4.10.18).

10. Spieltag, 4. Oktober 2018

SG Lahnfels II - FV 1927 Cölbe II 4:0 (2:0)


Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.