Start
/
News
/
Nico Fehrentz sorgt für den SV-Erfolg

Cölbe lässt seine Chancen liegen und geht wieder leer aus

Erneut gut mitgespielt, doch wieder verloren. Diese Beschreibung lässt sich doch nun auf eine ganze Reihe an Saisonspielen anwenden, auch in Emsdorf war der FV nicht chancenlos.

Dabei ging es gar nicht gut los für die Gäste, denn schon in der dritten Spielminute konnte Nico Fehrentz den SV in Führung bringen. Nach einer Flanke von Hasan Naziyok von links klärte Aiman Soufi per Kopf etwas zu kurz, die Kugel kam zu Emsdorfs erfolgreichstem Torschützen, der aus 14 m abzog und Torwart Keno Moniac auf dem falschen Fuß erwischte. Danach spielte sich das Geschehen zunächst im Mittelfeld ab.

In der 13. Spielminute kamen die Gäste über die rechte Seite, Andreas Frost spielte den Ball in die Mitte zu Linus Nüsing, dessen Schussversuch blockte Ramon Lauer ab. Dann spielte Matthäus Nassauer einen Ball lang auf Filip Schuller, der Pass war jedoch zu fest gespielt, Torwart Phillip Schmidt konnte das Leder sicher aufnehmen (28. Min.).

In der 33. Min. erspielte sich der FV eine gute Gelegenheit, über rechts lief der Ball von Andreas Frost über Filip Schuller zu Nils Vetter, der aus 14 m abzog, doch Torwart Schmidt war zur Stelle. Wenig später wäre aus Zufall auf der Gegenseite fast das 2:0 gefallen, ein Befreiungsschlag von Manuel Sprenger von Höhe der Mittellinie überraschte Keno Moniac, fiel aber neben dem FV-Tor zu Boden (36. Min.).

Kurz darauf bekamen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen. Diesen zog Ramon Lauer von der rechten Seite deutlich zu weit, Cölbe fing den Ball ab und setzte zum Kontern an. Diesen unterbanden die Gastgeber durch ein Foulspiel an Filip Schuller 25 m vor dem Tor. Aiman Soufi legte sich den Ball zurecht und wuchtete ihn in Richtung unteres rechtes Toreck. Torwart Schmidt tauchte und klatschte den Ball zu Lars Göllner ab, der im Nachschuss am schnell reagierenden Goalie scheiterte - die große Chance zum Ausgleich war vertan (42. Min.).

Kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich für Emsdorf Tim Schmidt auf der rechten Seite gegen Louis Hegemann durchsetzen und spielte einen guten Querpass vor das FV-Tor, in der Mitte verpassten jedoch Nico Fehrentz und Lukas Krein die Hereingabe, so dass es beim 1:0 bis zum Pausenpfiff blieb.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nichts Wesentliches am Spielverlauf verglichen zur ersten Halbzeit. Der SV Emsdorf hatte zwar mehr Ballbesitz, zu großen Torgelegenheiten kam er allerdings nicht. Letzteres galt allerdings auch für den FV Cölbe.

Eine abgefälschte Flanke sollte für die Vorentscheidung sorgen. Eher als Bogenlampe flog der Ball nahe vor das Cölber Tor, wieder war Nico Fehrentz zur Stelle - dieses Mal mit dem Kopf - und besorgte die Vorentscheidung (62. Min.).

Alle weiteren Angriffsbemühungen der Gäste schlugen fehl. So blieb es beim 0:2 aus Cölber Sicht bis zum Schlusspfiff.


Für Cölbe spielten:

Keno Moniac - Sinan Kluth, Florian Müller, Matthäus Nassauer, Aiman Soufi - Andreas Frost (ab 82. Min. Tristan Leukel), Lars Göllner, Filip Schuller, Linus Nüsing, Louis Hegemann (ab 67. Min. Tim Umbeck) - Nils Vetter.

Für den SV spielten:

Phillip Schmidt - Tim Schmidt, Semen Girin, Martin Engelhardt, Leon Droß - Jonas Kläs, Felix Fischer (ab 70. Min. Niklas Kahl), Manuel Sprenger (ab 46. Min. Lucas Kömpf), Ramon Lauer, Hasan Naziyok (ab 18. Min. Lukas Krein) - Nico Fehrentz.

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.