Start
/
News
/
Gäste mit dem glücklicheren Ende für sich

Freistoßtreffer durch Trappmann besorgt die Entscheidung

Die Zuschauer aus Wehrda waren zum großen Teil zu Fuß nach Cölbe gewandert und sorgten für viel Stimmung. Sie sahen ein verbissen geführtes Derby, in dem der Unparteiische zahlreichen Karten zücken musste, in der langen Nachspielzeit setzte es einen Platzverweis (gelb/rot).
Robert Trappmann war es, der mit einem Freistoßtor aus 25 Metern das Tor des Tages erzielen konnte (41. Min.). "Aus meiner Sicht war es ein zweifelhafter Freistoß", meinte Cölbes Sprecher Oliver Herr.
Nach einer Stunde machten die Gastgeber auf, das ermöglichte den Gästen Konterchancen. Ein Tor von Cölbes Hanibal Tesfu Asmelash erkannte Schiedsrichter Tobias Keute wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an (70. Min.).
"Wir hätten heute einen Punkt verdient gehabt, aber in der Offensive drückt uns der Schuh gewaltig", so Oliver Herrs Fazit.
(nach dem OP-Artikel vom 8.9.18)


Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.