Start
/
News
/
FV geht erneut gen Spielende hin unter

FV II gestaltet die Partie eine Halbzeit lang ausgeglichen, entwickelt aber - wie üblich - zu wenig Torgefahr

Die favorisierten Gäste aus dem Ebsdorfergrund begannen das Spiel in Cölbe recht offensiv. So testete Nathanael Rauch schon in der sechsten Spielminute aus spitzem Winkel die Stabilität des Außennetzes des Cölber Tores. Zwei Minuten darauf klärten der Gastgeber einen Eckstoß der SG mit Mühe. Eigentlich durch ein Geschenk gelang den Gästen dann der Führungstreffer. Ein Abwurf von Torwart Jeyathiliban Sivasubramanian geriet zu kurz, der schnelle Nathanael Rauch holte sich das Leder, lief auf Cölbes Torwart zu und drückte den Ball ins lange Eck ein (12. Min.).

Dies stellte einen Weckruf für die Gastgeber dar. Vom Anstoß weg setzte sich der reaktivierte Holger Itzenhäuser gut in Szene, zögerte aber mit dem Abschluss ein wenig zu lange, so dass Kai Sachwitz den Schuss abblocken konnte (13. Min.). Den sich anschließenden Eckstoß klärte die SG. Auf der Gegenseite konnte Heiner Rickelt per langem Bein gegen den von Hassan al Abd bedienten Nathanael Rauch klären (20. Min.).

Kurz darauf unterlief den Gästen im Spielaufbau ein Fehlpass. Holger Itzenhäuser kam an den Ball, Tom Gerlach wusste sich nur mit einem Foulspiel gegen Cölbes Mittelfeldakteur zu helfen. Tristan Leukel nahm Maß, zog das Leder auf das Tor, Keeper Jan Rauch und der Querbalken verhinderten den Ausgleich (22. Min.). Cölbe kam nun immer besser in das Spiel, bei der SG machte sich so langsam Unmut breit.

Trotzdem hatten die Gäste die nächste Gelegenheit, doch Nathanael Rauch scheiterte an Jeyathiliban Sivasubramanian (30. Min.) Cölbe machte es besser, Mirko Dettmer holte sich im Mittelfeld den Ball vom Gegner, legte die Kugel fein in den Lauf von Till Stapelmann, der aus acht Metern Torwart Rauch keine Abwehrchance ließ (31. Min.).

Die Freude sollte jedoch nur kurz währen. Wegen eines Missverständnisses klärte wenig später Libero Heiner Rickelt auf der Gegenseite eigentlich unnötigerweise zum Eckball für die SG. Den zog Nathanael Rauch vor das Tor, Daniel Blümke war am kurzen Pfosten zur Stelle und drückte volley zur erneuten Führung der Gäste ein (34. Min.).

Dies brachte den FV aus dem Konzept, dem bis zur Halbzeitpause keine wirklich gefährlichen Aktionen mehr gelangen. Da jedoch für die SG auch Stefan Happel (41. Min.) nach Zuspiel von Hassan al Abd, Sebastian Kaiser (45. Min.) und Hassan al Abd (45+1. Min) das FV-Tor deutlich verfehlten, blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 1:2.

Der zweite Abschnitt wurde insgesamt eine recht einseitige Angelegenheit. Der FV konnte nicht seine bisher gute Leistung anknüpfen, die Gäste übernahmen mehr und mehr das Heft des Handelns in ihre Hände.

So verzog schon kurz nach Wiederbeginn der frisch in die Partie gekommene Rudimar Ferreira da Rocha aus 18 m nur knapp (47. Min.). Den Abstoß fingen die Gäste ab, Sebastian Kaiser spielte den Ball zu Nathanael Rauch, der war frei durch und schob die Kugel am Cölber Kasten vorbei (48. Min.).

In der 57. Spielminute kam nach einem Einwurf wieder da Rocha an den Ball, bedrängt von Heiner Rickelt konnte er dennoch einen Schuss absetzen, aus 12 m strich das Leder am FV-Tor vorbei. Wieder konnte die SG den anschließenden Abstoß abfangen, Nathanael Rauch drang mit Tempo in den Strafraum ein, wieder verzog er seinen Schuss (59. Min.).

Ein Fehlpass des FV sollte die Vorentscheidung einleiten. Im Mittelfeld unterlief dieser, Sebastian Kaiser angelte sich die Kugel, spielte auf da Rocha, der den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar ins lange Eck schlenzen konnte (64. Min.). Erst danach kam auch der Gastgeber wieder einmal in des Gegners Tornähe. Zwar rutschte Mirko Dettmer sein Schussversuch ab, der Ball kam aber zum als Feldspieler eingesetzten Jan Forge, der frei vor Torwart Jan Rauch auftauchte, mit seinem Lupfer den Gästetorwart aber nicht überwinden konnte (68. Min.).

Auf der Gegenseite setzte sich da Rocha auf der rechten Seite durch und legte ab zu Daniel Blümke, der das Leder an den linken Pfosten des FV-Tores schon (70. Min.). Zwei Minuten darauf zog nach einem Konter da Rocha aus der Distanz ab, der Ball strich knapp am Cölber Tor vorbei.

Dem FV ging nun so langsam die Luft aus, die Ordnung ging auch mehr und mehr verloren. Die Gäste nutzen dies zu drei weiteren Treffern in der Schlussphase. So flankte Tim Grau von der rechten Seite in Richtung kurzer Pfosten, dort drückte Nathanael Rauch den Ball mit der Brust ins kurze Eck - das darf eigentlich nicht passieren (79. Min.). Ein Fernschuss von Sebastian Pytlik kurz darauf verfehlte noch das Ziel (85. Min.), ehe Jonas Höll auf der linken Seite durchgehen konnte und in die Mitte auf Daniel Bier spielte. Mit langem Bein kam dieser vor Jonathan Schnell an den Ball und drückte ihn mit der Spitze über die Linie (87. Min.).

Cölbes Torwart Jeyathiliban Sivasubramanian konnte sich in der 88. Min. bei einem Kopfball von Hassan al Abd aus zehn Metern, den er bravourös abwehrte, auszeichnen, doch in der Nachspielzeit ließen ihn seine Abwehrspieler doch alleine, da Rocha tankte sich gegen mehrere Spieler durch, spielte schließlich auch Cölbes Keeper aus und drückte ins leere Tor ein (92. Min.).

Nach guter erster Halbzeit konnte der FV den im zweiten Spielabschnitt deutlich konzentriert zu Werke gehenden Gästen nur noch wenig entgegensetzen und kassierte schließlich eine deutliche Niederlage.


Für Cölbe spielten:

Jeyathiliban Sivasubramanian - Heiner Rickelt - Jonathan Schnell, Tristan Leukel - Till Stapelmann, Marco Kremp, Philipp Wegner, Mirko Dettmer, Silas Schey - Holger Itzenhäuser - Oliver Molitor.
Zudem wurde eingesetzt: Jan Forge.

Für die SG spielten:

Jan Rauch - Tim Grau, Tom Gerlach, Kai Sachwitz, Jonas Höll, Stefan Happel - Sebastian Kaiser, Hassan al Abd, Daniel Blümke - Daniel Bier, Nathanael Rauch.
Zudem wurden eingesetzt: Sebastian Pytlik, Rudimar Ferreira da Rocha und Thorsten Wiesner.



Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.