Start
/
News
/
Dummer Fehler leitet die Niederlage ein

Engagierter FV leistet erneut Beihilfe zu Gegentoren

Im Heimspiel gegen den Vizemeister hatte der FV Cölbe die ersten Gelegenheiten. So setzte Lars Göllner Kevin Sordina gut ein, der trotz guter Schussposition weiterlegte auf Jarik Nickel. Dadurch konnten die Gäste noch klärend eingreifen (6. Min.).

In der 17. Spielminute musste Cölbes Innenverteidiger im Mittelfeld einen Konter der Gäste unterbinden und wurde folgerichtig verwarnt. Den Freistoß zog Ramon Lauer in den Strafraum, Marvin Meyer fing das Leder sicher ab und leitete einen Gegenangriff über Farzan Qayumi ein. Der schickte Kevin Sordina, welcher für Luca Mayer auflegte. Dessen Schuss aus 18 m stellte Keeper Schmidt - obwohl nicht allzu fest getreten - vor einige Probleme (18. Min.). Eine Minute darauf zog Farzan Qayumi einen Freistoß vor das SV-Tor, Lars Göllner stieg am höchsten, köpfte die Kugel aber knapp neben das Gästetor (19. Min.).

Aus dem Nichts sollte dann den Gästen der Führungstreffer gelingen. Von links flankten die Gäste vor das Cölber Tor, Marvin Meyer fing den Ball ab. Leider ließ Cölbes Torwart das Leder wieder fallen, Hasan Naziyok hatte nachgesetzt und schob ins leere Tor ein (20. Min.). Zwei Minuten darauf kontrollierte Hasan Naziyok einen langen Querpass auf ihm mit der Hand, der Unparteiische konnte dies aber nicht erkennen. Seine Flanke klärte Nikolai Dörr zur Ecke (23. Min.). Aus dieser resultierte ein zweiter Eckstoß, den wieder Friedrich Girin vor das Tor zog. Cölbe konnte nicht entscheidend klären, Hasan Naziyok zog von rechts eine Flanke in die Mitte, dort stieg René Schmidt an höchsten und nickte aus acht Metern zum 0:2 ein (23. Min.).

Cölbe schien wenig geschockt und spielte engagiert weiter. In der 32. Spielminute zog Farzan Qayumi erneut einen Freistoß vor das SV-Tor, wieder kam Lars Göllner per Kopf an den Ball, mit einer Glanzparade bewahrte Philipp Schmidt im Kasten seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer. Die anschließende Ecke führte zu einem Konterangriff, den Florian Müller schließlich gegen Nico Fehrentz beenden konnte.

In der 35. Spieleminute führte Farzan Qayumi im Mittelfeld einen Freistoß schnell auf Niokolai Dörr aus, sein Rückpass wurde jedoch von der Gästedeckung abgefangen. Eine Minute später wurde Cölbes Luca Mayer links auf die Reise geschickt, er spielte Niklas Kahl aus und passte zurück auf Kevin Sordina - leider zu ungenau, so dass Semen Girin klären konnte (36. Min.). Und wenig später bekamen die Gäste 25 m vor dem Cölber Tor einen Freistoß zugesprochen. Friedrich Girin trat an, zog das Leder über die Mauser, aber auch über das Tor (38. Min.).

Kurz darauf waren die Gastgeber in Unterzahl. Schnell ging es seitens des SV mit langem Seitenwechsel auf Hasan Naziyok, nur mit einem Foul wusste sich Florian Müller zu helfen - gelb/rot (40. Min.). Als dann der Unparteiische nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Leon Droß und Keeper Meyer auf Strafstoß entschied und Ramon Lauer sicher verwandelte, sollte es für die Gastgeber ganz schwierig werden (44. Min.). Mit 0:3 ging es in die Halbzeitpause.

Der FV mühte sich im zweiten Spielabschnitt redlich, doch in Unterzahl ein 0:3 aufzuholen ist nicht ganz einfach. Die erste Gelegenheit hatten dann auch die Gäste, nach einer Flanke von Jonas Kläs tauchte Hasan Naziyok am langen Pfosten frei auf, wuchtete den Ball allerdings in die Wolken (50. Min.). Für den FV zog Aiman Soufi einen Freistoß von links vor das Gästetor, für den gerade eingewechselten Jonathan Gnau war der Ball aber nicht zu erreichen (65. Min.).

Sechs Minuten später sollte der nächste Freistoß für Cölbe zu einem Konterangriff führen. Semen Girin klärte im eigenen Strafraum per Kopf, der Ball kam zu Hasan Naziyok, der im Strafraum quer laufen konnte, bis Markus Halbrucker mit langem Abwehrbein den Ball aus dem Strafraum klären konnte. Das Leder kam zu Sinan Görgülü, der in den Strafraum flankte. Am langen Pfosten köpfte René Schmidt quer auf den anderen Pfosten, dort wartete Hasan Naziyok, der aus kurzer Distanz einnetzte (71. Min.). Die Partie war endgültig entschieden.

Cölbe suchte weiterhin die Resultatsverbesserung. Jonathan Gnau legte den Ball weiter in die Spitze auf Andreas Frost, Semen Girin war jedoch zur Stelle und bereinigte die Situation (83. Min.). Kurz darauf konnte Nikolai Dörr einen Eckstoß herausspielen. Den zog Luca Mayer von rechts vor das Tor, Matthäus Nassauer stieg am höchsten, sein Kopfball verfehlte das SV-Tor um einen Meter (86. Min.). Kurz darauf war Schluss, Cölbe war unter Wert geschlagen und muss weiter auf den ersten Sieg der Saison warten - bzw. hinarbeiten.


Für Cölbe spielten:

Marvin Meyer - Nikolai Dörr, Markus Halbrucker, Florian Müller, Aiman Soufi - Jarik Nickel, Lars Göllner, Luca Mayer, Farzan Qayumi, Kevin Sordina - Nils Vetter.
Zudem wurden eingesetzt: Matthäus Nassauer, Andreas Frost und Jonathan Gnau.

Für den SV spielten:

Philipp Schmidt - Niklas Kahl, Martin Engelhardt, Semen Girin, Jonas Kläs - Hasan Naziyok, Leon Droß, Ramon Lauer, Friedrich Girin - René Schmidt, Nico Fehrentz.
Zudem wurden eingesetzt: Benjamin Köhler, Sinan Görgülü und Manuel Sprenger.

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.