Start
/
News
/
Der erste Saisonsieg ist geschafft

Schlusslicht verdient trotz Rückstands geschlagen - reaktivierter Fabian Völker Matchwinner mit zwei Treffern

Endlich - der FV Cölbe II verlässt den Platz als Sieger. Gegen das Schlusslicht gelang der lang ersehnte erste Saisonsieg, und das völlig verdient.

Den ersten Angriff starteten auch die Gastgeber, doch Abdulghani Alibrahim konnte Andreas Frost, der nach feinem Pass von Oliver Molitor in Richtung Tor unterwegs war, bremsen (4. Min.). Nur wenig später sollte etwas überraschend und auch umstritten der Führungstreffer für die Gäste fallen. Der eben defensiv erfolgreiche Akteur zog einen Freistoß lang vor das Cölber Tor, Ronny Stein versuchte es einfach mal im einem Kopfballheber in Richtung langes Eck, dort fing Keno Moniac nach Ansicht des Unparteiischen das Leder hinter der Torlinie ab - erstaunlich gut gesehen, die Reklamationen des FV hielten sich auch in Grenzen (7. Min.).

Cölbe drängte umgehend auf den Ausgleichstreffer. So flankte Tristan Leukel von der rechten Seite, Keeper Danny Klein klärte vor Andreas Frost zum Eckstoß (8. Min.). Den trat Christopher Spratte, der Ball kam durch zu Oliver Molitor, der aus zwölf Metern knapp verzog. Im Anschluss entwickelte sich eine verteilte Partie, wobei beiden Mannschaften eine Reihe an Fehlpässen unterlief.

Die Gäste hatten dann die nächste wirklich gute Chance. In der 22. Spielminute tauchte Daniel Katz vor dem Tor auf und versuchte Keno Moniac mit einem Lupfer zu überwinden. Cölbes Torwart kam mit den Fingerspitzen an den Ball, Christopher Spratte bereinigte schließlich die Situation. Auf der Gegenseite war es kurz darauf Tristan Leukel, der eine große Gelegenheit verpasste. Nach feinem Zuspiel von Oliver Molitor schoss er aus 15 m an Torwart Danny Klein, aber auch am Tor vorbei (25. Min.).

Drei Minuten darauf verlängerte Fabian Völker ein Zuspiel auf Georg Herbold, der sich zu weit nach außen abdrängen ließ, so dass sein Abschlussversuch am Außennetz landete (28. Min.). Demselben Akteur sollte aber kurz darauf der Ausgleichstreffer gelingen.

In der 36. Spielminute schickte Oliver Molitor Andreas Frost in die Gasse, der legte frei vor Danny Klein den Ball quer auf den mitgelaufenen Georg Herbold, welcher die Kugel in das nun verwaiste Tor einschob. Zwei Minuten darauf setzte sich Marco Kremp auf der linken Seite gut durch, Keeper Klein verkürzte den Winkel, der geplante Rückpass von Cölbes Mittelfeldakteur wurde von Steven Singh abgefangen, Danny Klein sicherte sich schließlich das Leder (38. Min.).

Eine Minute darauf scheiterte Georg Herbold an Danny Klein (39. Min.), eine weitere Minute später befand sich Mirko Dettmer in guter Schussposition, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss, so dass er keine Torgefahr mehr entwickeln konnte (40. Min.).

Sehenswert war dann Cölbes Führungstreffer. Andreas Frost zog eine Flanke von rechts präzise auf Fabian Völker, der nahm aus acht Metern den Ball volley mit der Innenseite und zirkelte die Kugel unter den Querbalken, Danny Klein war machtlos (42. Min.). Mit dem 2:1 ging es in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederbeginn hatten die Gastgeber die nächste Torchance. Georg Herbold passte quer vor das Tor des 1. FC, Danny Klein kam nicht an den Ball, Fabian Völker am langen Pfosten war wohl ein wenig überrascht und konnte den Ball nur noch mit langem Bein ans Außennetz schießen (48. Min.). Im Defensivbereich des FV deutete aber sich nun schon - wie so oft in den vergangenen Spielen nach der Halbzeitpause - eine gewisse Unordnung an.

So waren wenig später die Gäste im Angriff in Überzahl, Steven Singh zog aus 16 m ab, hatte aber genau auf Keno Moniac gezielt, der mühelos parierte (53. Min.). Insgesamt agierten die Gäste aber vor dem Tor zu ungefährlich.

In der 61. Spielminute legte Georg Herbold nach einem schnellen Angriff des FV den Ball zurück auf Andreas Forst, der aus 16 m die Kugel knapp am linken Torpfosten vorbeischoss. Drei Minuten darauf wollte Andreas Frost zurück auf Fabian Völker legen, die Gäste klärten aber die Situation (64. Min.). Eine Minute darauf setzte Philipp Wegner rechts zu einem Sololauf an, legte sich zum Schluss aber die Kugel ein wenig zu weit vor, so dass Danny Klein sich den Ball angeln konnte (65. Min.).

Wenig später war Waldtals Torwart aber erneut geschlagen. Mirko Dettmer flankte von der rechten Seite lang vor den Kasten, am langen Pfosten stand Fabian Völker bereit und nickte aus kurzer Distanz zum 3:1 ein (68. Min.). Nur eine Minute später kam nach einem Freistoß Andreas Frost 14 m vor dem Tor an den Ball und zog ab, Klein parierte glänzend (69. Min.).

Den anschließenden Eckstoß zog Georg Herbold vor das Tor, Christopher Spratte kam mit dem Kopf aus kurzer Distanz an den Ball, Klein parierte erneut glänzend und war auch beim Nachschuss von Marco Klein zur Stelle (70. Min.). Danach kamen die Gäste wieder etwas besser in die Partie.

So zog Martin Sommer in der 76. Spielminute von links aus spitzem Winkel ab, Keno Moniac lenkte den Ball zum Eckstoß ab. Der blieb ungefährlich. Auf der anderen Seite setzte Mirko Dettmer Oliver Molitor gut in Szene, der aus 14 m den Ball aber nicht richtig traf (80. Min.).

Auszeichnen konnte sich dann auch Cölbes Keno Moniac noch einmal. Jesse James Kuntz flankte von der linken Seite, vor dem Tor tauchte Daniel Katz sträflich frei auf und kam zum Kopfball, den Cölbes Torwächter glänzend zum Eckstoß abwehren konnte (81. Min.). Auf der Gegenseite hatten auch die Gastgeber noch die Chance zu erhöhen, Oliver Molitor legte den Ball quer zu Andreas Frost, der sich die Kugel im Strafraum noch zurechtlegte, das Tor aus zehn Metern jedoch verfehlte (84. Min.), so dass es beim verdienten 3:1-Erfolg des FV Cölbe II blieb


Für Cölbe spielten:

Keno Moniac - Marco Klein - Moritz Schneider, Christopher Spratte - Tristan Leukel, Mirko Dettmer, Oliver Molitor, Philipp Wegner, Marco Kremp - Georg Herbold, Andreas Frost.
Zudem wurde eingesetzt: Fabian Völker.

Für den 1.FC spielten:

Danny Klein - Abdulghani Alibrahim, Sercan Michel, Jeremy Bügler, Benjamin Potthorst - Jesse James Kuntz, Martin Sommer, Jesse Oliver, Steven Singh Sangra - Daniel Katz, Ronny Stein.
Zudem wurden eingesetzt: Mahamed Wardi, Kenny Michel und Peter Felix.

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.