Start
/
News
/
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient

FV mit zu wenig Offensivstärke und hinten zu fehleranfällig

Ein im Gegensatz zum Auswärtserfolg in Schweinsberg stark umgestellter FV musste beim Gastspiel in Fronhausen insbesondere in der einen oder anderen Aktion doch etwas Lehrgeld zahlen und kam selbst zu selten gefährlich in Tornähe, um schließlich Punkte mit nach Cölbe zu nehmen. Als einziger Ergänzungsspieler fungierte Fabian Völker, unsere zweite Mannschaft musste kurzfristig noch Louis Hegemann und Lasse Kaiser abgeben, nach dem Spiel der Zweiten durften dann noch Christopher Spratte und Jannik Rosenstengel auf die Bank der Ersten Platz nehmen.

Dem FV gelang durch Christopher Spratte sogar der Führungstreffer. Er zog einen Freistoß nahe der Mittellinie in den SG-Strafraum, kein Akteur kam an den Ball, der sprang über Torwart Jonas Deutsch hinweg in den Kasten (7. Min.). Kurz zuvor hatten die Gäste aber auch das Glück, dass die SG per Fernschuss nur den Querbalken des von Jan Forge gehüteten Gästetores trafen (5. Min.).

Der FV wurde im Anschluss mehr und mehr in die Defensive gedrängt. In der 35. Spielminute wurde eine Flanke von Tim Schneider gefährlich, doch Jan Forge zeigte sich auf dem Posten und lenkte die Kugel zum Eckstoß, der keine Gefahr bringen sollte.

Kurz darauf passte für die SG Marvin Litzinger von rechts auf Alexander Fey, dessen 10 m-Schuss lenkte Jan Forge mit toller Reaktion über den Querbalken (38. Min.). Kurz darauf sollte der eigentlich gut aufgelegte Cölber Schlussmann sich aber mehr oder weniger selber ein Schnippchen schlagen, einen Rückpass zu ihm traf er gar nicht gut, der Ball kam zu Alexander Fey, der sich nicht zweimal bitten ließ und aus 10 m ins verwaiste Tor einschob (44. Min.).

Vor dem Pausenpfiff des insgesamt umsichtig leitenden Christopher Witzel hatte die SG sogar eine Konterchance. Cölbes Elias Sandrock konnte Lukas Schönbrunn zwar energisch stören, der Ball kam dennoch zum gut postierten Daniel Hepp, dessen Direktabnahme aus 14 m ging jedoch deutlich über den Kasten, so dass es beim 1:1 zur Pause blieb (45+2. Min.).

Sehr oft kam die SG über die linke Angriffsseite, so auch kurz nach Wiederbeginn. Der gerade eingewechselte Titian Scheld legte zurück für Daniel Hepp, doch Christopher Spratte konnte dazwischen gehen (47. Min.). Der Druck der Gastgeber erhöhte sich, der FV kam fast gar nicht zu Entlastungsangriffen.

In der 60. Spielminute ging es wieder über links, Tizian Scheld überlief Elias Sandrock, sein Querpass wurde allerdings Beute von Philipp Wegner. Vier Minuten darauf versuchte es André Höhl aus gut 35 m, doch Jan Forge ließ sich nicht überraschen und parierte das wuchtige Geschoss im Nachfassen (64. Min.).

Machtlos war Cölbes Goalie beim Führungstreffer der SG wenig später. Wieder ging die Aktion von Tizian Scheld aus, der gut zurück zu Andreas Mosch passte. An dessen Direktabnahme war Jan Forge mit den Fingerspitzen dran und lenkte den Ball an den Pfosten, Alexander Fey jedoch stand goldrichtig und drückte den Abpraller zum 2:1 für seine Farben ein (66. Min.).

Es sollte ein Doppelschlag der Gastgeber werden, vom Anstoß weg konnte sich die SG den Ball schnell erobern, Andreas Mosch schickte Tizian Scheld in die Gasse, der war frei durch und schoss überlegt und unhaltbar für Jan Forge ins lange Eck ein (67. Min.).

Die Partie war vorentschieden, daran konnte auch der zwischenzeitlich eingewechselte Fabian Völker nichts mehr ändern. Die SG kam zu weiteren Chancen, so in der 77. Minute, als Alexander Fey zum Schuss kam, Philipp Wegner diesen aber abfälschen konnte und Jan Forge schließlich an den Ball kam. Den ersten schönen Angriff des FV sahen die wenigen Zuschauer erst in der 80. Spielminute, Elias Sandrock spielte in die Spitze auf Mobasher Hodjat, der zurück auf André Schmiegel legte. Cölbes Spielertrainer setzte sich auf der linken Seite gut durch und zog aus 14 m ab, traf leider nur das Außennetz.

Im Gegenzug suchte Tizian Scheld in der Mitte Alexander Fey, Georg Herbold konnte dazwischen gehen und klären (81. Min.). Und in der Nachspielzeit versuchte der FV es über die rechte Seite, Fabian Völker hatte Elias Sandrock geschickt, der konnte sich aber nicht gegen Moritz Schmidt durchsetzen, welcher zum Eckstoß klärte. Als dieser ungefährlich getreten war, pfiff Christoph Witzel die Partie ab.

Statistik zum Spiel

SG Salzböde-Lahn II: Jonas Deutsch – Daniel Hepp, Moritz Schmidt, André Höhl, Lucian Hasselbach – Marvin Litzinger, Tim Rollshausen, Tim Schneider, Andreas Mosch, Lukas Schönbronn – Alexander Fey.
Zudem wurden eingesetzt: Marcel Wagner, Tizian Scheld und Timo Törner.

FV 1927 Cölbe II: Jan Forge – Elias Sandrock, Philipp Weg¬ner, Holger Itzenhäuser, Christopher Spratte – Malte Maurer, Moritz Schneider, André Schmiegel, Georg Herbold, Jannik Rosenstengel – Mobasher Hodjat.
Zudem wurde eingesetzt: Fabian Völker.

Schiedsrichter: Christopher Witzel (TSV Kirchhain).

Tore: 0:1 (7. Min.) Christopher Spratte, 1:1 (44. Min.) und 2:1 (66. Min.) Alexander Fey, 3:1 (67. Min.) Tizian Scheld.

Gelbe Karten: Lucian Hasselbach – Mobasher Hojdat.

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.