Start
/
News
/
3. Spieltag: SG Niederklein/S. II – FV 1927 Cölbe II 1:3 (1:1) FV II versäumt frühzeitige Entscheidung

Louis Hegemann mit drittem Treffer im dritten Spiel

Zu einem insgesamt verdienten Erfolg kam unsere zweite Mannschaft in Schweinsberg, Schon früh konnten die Gäste in Führung gehen, Mobasher Hodjat nutzte die Gelegenheit eines Freistoßes aus 20 m mit einem Schuss in den Winkel des SG-Tores (5. Min.).

Die Freude sollte nicht lange währen. In Cölbes 16er setzte sich Benjamin Hirte – mit 32 Treffern mit Abstand letztjähriger Torschützenkönig der Liga – gut durch und schoss unhaltbar für Thili Sivasubramanian ein (13. Min.). Danach sahen die wenigen Zuschauer zunächst eine verteilte Partie mit wenigen Höhepunkten.

Die nächste Gelegenheit hatten die Gastgeber – wieder war es Benjamin Hirte. Bei einem langen Ball verschätzte sich sein Gegenspieler Lasse Kaiser ein wenig, der Angreifer angelte sich das Leder, scheiterte aber an Thili. Das Leder kam zu ihm zurück, Philipp Wegner war es, der den Schuss vor überschreiten der Torlinie abwehren konnte (27. Min.).

Wenig später wechselte Felix Schröder lang auf Malte Maurer, der aus 18 m das SG-Tor verfehlte (33. Min.). Aus die SG versuchte es mit einem Seitenwechsel, René Fuchs kam so in Höhe des Strafraumes an den Ball und verzog nur knapp (38. Min.).

Bis zur Pause kam dann der FV noch zweimal gefährlich in Tornähe. Zunächst spielte Christopher Spratte den Ball in die Mitte zu Tim Umbeck, der in die Gasse auf Jannik Rosenstengel weiterleitete. Cölbes Außenspieler verpasste den Ball aber in aussichtsreicher Position (42. Min.). Louis Hegemann durfte sich kurz darauf den Ball zum Freistoß zurecht legen, aus gut 35 m getreten strich das Leder knapp am Winkel vorbei (45. Min.). So ging es mit einem zu dem Zeitpunkt gerechten 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Die erste Gelegenheit im zweiten Abschnitt hatten die Einheimischen. Jody Pierri durfte aus 16 m abziehen, Thili wehrte den Ball gut ab, schließlich klärte Elias Sandrock (48. Min.). Danach erspielten sich die Gäste so langsam ein Übergewicht.

So flankte Christopher Spratte in der 50. Spielminute von der linken Seite, Torwart Simon Henning wehrte mit den Fäusten zu kurz und zu Jannik Rosenstengel ab, der die Kugel über den Torwart lupften wollte, Henning machte sich ganz lang und lenkte das Leder über den Querbalken. Zwei Minuten darauf leit5ete wieder Christopher Spratte eine gefährliche Aktion des FV ein, sein e Flanke kam zu Georg Herbold, der Ball lief weiter zu Jannik Rosenstengel, der links am Tor vorbei strich (52. Min.).

Im Gegenzug legte Luca Nitzel auf für Jody Pierri, dessen 18 m-Schuss in die Wolken ging (53. Min.).

Nur wenig später gingen die Gäste erneut in Führung. Elias Sandrock fing einen Ball der SG ab und spielte zu Louis Hegemann. Der spielte den Ball in die Gasse zu Mobasher Hojdat, frei vor Torwart Henning sah er den mit gelaufenen Jannik Rosenstengel, legte mustergültig quer, und letzterer schob mühelos in das nun verwaiste Tor ein (58. Min.).

Die SG versuchte schnell zum Ausgleich zu kommen, doch die nicht immer sattelfest wirkende FV-Deckung bekam die Angriffe zumeist doch geklärt. So fing Thili eine Flanke von Marius Heckendorf problemlos ab (61. Min.), und Louis Hegemann klärte mit langem Bein einen Flankenversuch von Benjamin Hirte (63. Min.). Eine Minute darauf stand Benjamin Hirte bei seinem vermeintlichen Ausgleichstreffer deutlich in Abseitsposition, was auch der jungen Unparteiischen SiIvana Hoß nicht entgangen war (64. Min.).

Im Gegenzug konnte Tim Umbeck beim Zuspiel in die Spitze auf ihn die Kugel gut mitnehmen, er setzte sich im Zweikampf gut durch und spielte auf den frei gelaufenen Mobasher Hojdat, der sich in guter Position, aber auch in Abseitsstellung befand (65. Min.). Kurz darauf fing sich auf der Gegenseite René Fuchs die gelbe Karte ein, als er versuchte, nach einer Freistoßflanke von Christian Schmitt den Ball per Hand im Gehäuse des FV unterzubringen. Das sollte später noch Konsequenzen nach sich tragen (68. Min.).

Im Gegenangriff vergab der FV die nächste gute Gelegenheit. Tim Umbeck wurde im Mittelfeld übel gefoult, - von René Fuchs. Der Ball kam zu Mobasher Hojdat und die Schiedsrichterin ließ gut den Vorteil laufen, Cölbes Angreifer spielte Torwart Henning aus, doch Maximilian Becker konnte den folgenden Schuss von der Torlinie kratzen (69. Min.). Nun war das Spiel unterbrochen, Tim Umbeck musste den Platz verletzt verlassen, René Fuchs mit der Ampelkarte.

In der 78. Spielminute agierten die Gastgeber mit einem langen Ball auf Benjamin Hirte. Thili hatte aufgepasst und eilte dem Angreifer entgegen, konnte auch das Leder vor ihm erreichen und abwehren. Die Aktion gelang mit der Hüfte, natürlich forderten die Gastgeber energisch einen Freistoß wegen Handspiels. Die Partie wurde auch unterbrochen, nach kurzen Diskussionen ging es mit Schiedsrichter(in)ball weiter.

Die Entscheidung sollte in der 84. Minute fallen. Christopher Spratte spielte den Ball auf Moritz Schneider, der in den SG-Strafraum eindrang, erneut legte Cölbes Sturmspitze auf für einen Mitspieler, Louis Hegemann zog aus 12 m unhaltbar für Simon Henning ab.

Für die SG konnte in der Nachspielzeit Marius Heckendorf noch einmal aus 12 m abziehen – verzog jedoch deutlich (91. Min.). Im Gegenzug hatte der FV eine drei-gegen-zwei-Überzahl, die er nicht konsequent zu Ende spielte. Und in der 94. Spielminute spielte Jannik Rosenstengel in die Gasse zu Mobasher Hojdat, dessen Schuss Torwart Henning abklatschen konnte, schließlich klärte Sascha Korth. Danach war Schluss, der FV fuhr so den zweiten Saisonsieg ein.


Statistik zum Spiel

SG Niederklein/Schweinsberg II: Simon Henning – Jannik Pfeffer, Maximilian Becker, Marc Rockensüß, Robert Wojciechowski (ab 55. Min. Markus Dippel) – Marius Heckendorf (ab 63. Min. Sascha Korth), René Fuchs, Benjamin Hirte (ab 46. Min. Jody Pierri), Michael Tegtenhoff, Luca Nitzel – Christian Schmitt.

FV 1927 Cölbe II: Jeyathilibal Sivasubramanian – Felix Schröder, Philipp Wegner, Lasse Kaiser, Christopher Spratte – Malte Maurer, Louis Hegemann, Tim Umbeck, Moritz Schneider, Jannik Rosenstengel – Mobasher Hodjat.
Zudem wurden eingesetzt: Georg Herbold und Elias Sandrock.

Schiedsrichterin: Silvana Hoß (SV 1965 Bauerbach).

Tore: 0:1 (5. Min.) Mobasher Hodjat, 1:1 (13. Min.) Benjamin Hirte, 1:2 (58. Min.) Jannik Rosenstengel, 1:3 (84. Min.) Louis Hegemann.

Gelbe Karten: René Fuchs, Jannik Pfeffer, Christian Schmitt – .

Gelb/rote Karte: René Fuchs (71. Min., wiederholtes Foulspiel) – .

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.