Start
/
News
/
1. Spieltag: BSF Richtsberg II – FV 1927 Cölbe II 3:2 (1:1) FV II unterliegt sehr unglücklich

Aufgerüstete Ballsportfreunde mit viel Glück bei umstrittenen Entscheidungen

Unsere neu formierte zweite Garnitur verkaufte sich beim Gastspiel in Marburg bei BSF Richtsberg sehr gut, hatte jedoch nicht das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite.
Da die erste Mannschaft der Gastgeber noch nicht in die Saison eingegriffen hatte, konnten die BSF auf ihre Neuzugänge Milano Michel und Michael Rübe zugreifen – rein sportlich war Richtsberg durchaus gut besetzt. Zumindest einer der beiden sollte sich auch zweimal in die Torschützenliste eintragen, schon früh sorgte Milano Michel für den Führungstreffer (9. Min.).
Der FV ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte nach 25 Spielminute durch Louis Hegemann ausgleichen. Cölbes Mittelfeldakteur hatte bei einem Freistoß von Jan Falkenhain, der gegen den Querbalken krachte, am schnellsten reagiert und die Kugel über die Linie gedrückt. Da Aiman Soufi noch nur den Pfosten des BSF-Tores traf, ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.
Das Spiel verlief nach Wiederbeginn zunächst ausgeglichen, ehe – nach Aussagen der Cölber Betreuer – der Unparteiische für einige unglückliche Entscheidungen sorgte. Zunächst gab es einen umstrittenen Handstrafstoß für die BSF (68. Min.) – Philipp Wegner war der Ball aus kurzer Distanz gegen. Die Brust geschossen worden, dort hatte er die Arme verschränkt. Der Elfmeter ging deutlich über den Kasten, doch angeblich hatte Cölbes Torwart Philipp Dutschke die Torlinie zu früh verlassen, der Strafstoß wurde wiederholt. Philipp Dutschke konnte den Ball dieses Mal abwehren, doch Zaker Safa, der sich wohl schon sehr früh auf den Weg in den Strafraum begeben hatte, kam als Erster an den Ball und sorgte für das 2:1 (69. Min.).
Wenig später bekam Cölbes Jan Falkenhain nach einem normalen Zweikampf und bestenfalls einem „Allerweltsfoul“ die Ampelkarte gezeigt (71. Min.), nur drei Minuten zuvor hatte es sich wegen „unsportlichen Verhaltens“ im Zuge des Strafstoßes die Verwarnung eingehandelt (68. Min.).
Wer nun dachte, der FV II ginge unter, sah sich getäuscht. Pech hatte Cölbe mit einem Pfostenschuss von Christopher Spratte, der volley abgezogen hatte, nur wenig später (78. Min.).
Milano Michel sollte für eine Vorentscheidung sorgen, in der 84. Spielminute sorgte der hessen-ligaerfahren Angreifer für das 3:1. Cölbe zeichnete an dem Tag aus, dass es nicht aufgab. Mehr als das 3:2 in der Nachspielzeit durch einen von Christopher Spratte verwandelten Strafstoß war aber leider nicht mehr drin.

Statistik zum Spiel

BSF Richtsberg II: Antonios Symeonidis – Sleiman Nasrah, Sven Stiebing, Emanuel Schnitzer, Roman Babitschew – Bastian Schmidt, Tim Vogel, Rohin Faqyri, Eugen Simonov – Michael Rübe, Milano Michel.
Zudem wurden eingesetzt: Ramon Belsat, Zaker Safa und Amnallah Zarbali.

FV 1927 Cölbe II: Philipp Dutschke – Philipp Wegner, Markus Halbrucker, Moritz Schneider, Christopher Spratte – Aiman Soufi, Louis Hegemann, Georg Herbold, Jannik Rosenstengel, Marius Nolte – Mobasher Hodjat.
Zudem wurden eingesetzt: Jan Falkenhain und Elias Sandrock.

Schiedsrichter: Johannes Hühn (SV 1965 Bauerbach).
Tore: 1:0 (9. Min.) Milano Michel, 1:1 (28. Min.) Louis Hegemann, 2:1 (69. Min.) Zaker Safa, 3:1 (84. Min.) Milano Michel, 3:2 (91. Min., FEM) Christopher Spratte.
Gelbe Karten: Ramon Belsat – Philipp Wegner, Jan Falkenhain, Markus Halbrucker.
Gelb/rote Karte:  – Jan Falkenhain (71. Min., wiederholtes Foulspiel).

Weitere News
💥Mehr als ein Verein💥
Weiter
💥Harte Realität💥
Weiter
4. Spieltag: SG Salzböde-Lahn II – FV 1927 Cölbe II 3:1 (1:1) Kurzfristig ersatzgeschwächte Gäste aus Cölbe unterliegen verdient
Weiter
Alle News
Lorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz SchaibleLorenz Schaible
© 2018 FV Cölbe e.V, Alle Rechte vorbehalten.